Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Partnerschaften scheitern nicht aus Mangel an Liebe –
sondern aus Mangel an Wissen.
Würden wir es besser wissen, würden wir es auch besser tun.

Erscheint dir das zu einfach gedacht?

Ja und nein. Wissensvermittlung alleine reicht nicht aus.  Wäre das anders, würde die Fülle der Ratgerberliteratur, die auf dem Büchermarkt existiert, Beziehungen spürbar und nachhaltig glücklicher machen. So ist es aber nicht. Wissensvermittlung in Verbindung mit ehrlicher Reflexion darüber, was genau dieses Wissen mit mir und meinen Beziehungen zu tun hat, ist der erste und entscheidende Schritt in eine neue Beziehungsqualität. Wir glauben, dass viele Menschen unsicher darüber sind, welche elementare Grundregeln glückliche Beziehungen folgen. Das ist der Teil der Wissensvermittlung. Und wir glauben, dass der nächste Schritt darin besteht, uns die Implikationen dieses Wissens für unsere persönliche Entwicklung zu erschliessen. Indem wir eine Verbindung knüpfen zwischen einer Beziehungsregel auf der einen Seite und unseren ureigensten Erfahrungen, Befürchtungen und Ängsten auf der anderen Seite setzen wir einen Prozess in Gang, der uns zur Erkenntnis führt. Sie sind Bestandteile eines sich veränderten Bewusstseins, und damit können wir „es besser machen“.

Jeder wünscht sich Glück und Zufriedenheit, vor allem in der Partnerschaft! Doch wie erreichen wir dieses Ziel? Wenn wir uns umschauen - in unserem Bekanntenkreis, in unseren Familien - so ist der Anteil der Trennungen und Scheidungen erschreckend groß. Und viele Paare, die zusammenbleiben, sind trotzdem nicht wirklich glücklich.
Dabei hat jeder Mensch Sehnsucht danach!
Wer hat schon die Möglichkeit, sich bewusst auf eine Partnerschaft oder die Ehe vorzubereiten? Keine gesellschaftliche Institution trägt dafür Verantwortung, und Vorbilder sind selten bzw. oft nicht tauglich.

Ich biete euch drei verschiedene Wege an, um euch das spezifische Wissen, um glücklich zu lieben, zu erschliessen:

Eine Gegenüberstellung dieser 3 Formen der Wissensvermittlung findet ihr hier.

Die Lernbriefe erlauben es euch, in eurem Tempo – allein oder am besten mit eurem Partner, eurem Freund oder eurer Freundin – euch dieses Wissen anzueignen. Dieses Wissen und unsere Anregungen, wie ihr euch damit beschäftigen könnt, gibt euch die Möglichkeit, die Qualität eurer Partnerschaft zu verändern und sie damit sicherer, entspannter und glücklicher zu gestalten.

Lebst du noch oder liebst du schon?

Viele Menschen leben vor sich hin und werden sich nicht bewusst, dass Beziehungsqualität gehegt und gepflegt werden muss. Sie fühlen sich weder ausgesprochen glücklich und besonders unglücklich. Sie sagen sich vielleicht, dass das Leben nun einmal Kompromisse von uns verlangt und dass die Vorstellung, die sie früher einmal von Beziehungsglück hatten, wohl in den Bereich romantischer Unreife gehört. Wir sind entschieden anderer Meinung. Der Schlüssel dazu ist, bewusst zu lieben. Wir vermitteln euch jenes Wissen, von dem wir überzeugt sind, dass ihr damit einen Prozess in Gang setzt, der euch zu einem gänzlich neuen Beziehungsgefühl führt.

Wissen erhält die Liebe.

So grundverschieden und einzigartig jeder Mensch ist - es gibt bestimmte Rahmenbedingungen, die nötig sind, damit er sich gesund und glücklich entfalten kann. Ebenso gibt es Grundregeln die Beachtung finden wollen, wenn unsere Partnerschaft ihr volles Potential entfalten soll. Mit diesem Wissen werden wir unsere eigenen Bedürfnisse Aufmerksamkeit schenken und so dafür sorgen, das auch wir nicht verletzt werden. Damit schützen wir unsere Liebe.

Die helle Seite der Macht. 


Wenn „Wissen Macht (ist)“, dann in der Form, dass derjenige sich ein Bewusstsein für die Wirkkräfte gelungener Partnerschaften erarbeitet, nicht mehr hilflos Angst, Streit, Unterdrückung oder Missbrauch gegenübersteht. Stattdessen wird er zum Gestalter einer gleichwertigen Liebesbeziehung mit der Fähigkeit, dunkle Beziehungspunkte zu erhellen und zu klären. 

Die Liebe gestalten.

Indem wir unsere Gestaltungsmacht erschliessen, werden wir unser Wissen darum, wie Liebe glücklich gelebt werden kann, in unsere Partnerschaft, Ehe oder Familie mitbringen. Wie viel Nähe und Distanz wünsche ich mir? Was braucht mein Partner oder meine Partnerin? Was tut uns gut, was tut uns weniger gut? Wie berücksichtigen wir am besten die unterschiedlichen Bedürfnisse innerhalb unserer Familie? Wie lösen wir unsere Konflikte, so dass es weder Gewinner noch Verlierer gibt?

Der Ehe-Diplom / Ehe-Führerschein.

Das hier zur Verfügung gestellte Wissen zu Ehe und Partnerschaft erlaubt es, im Selbststudium das Wissen zu erwerben, welches mit Fug und Recht erlaubt das Ehe-Diplom zu besitzen. Dieses Wissen sichert eine stabile Partnerschaft, die als ruhende Grundlage dient, um eine Familie zu gründen. Die Kinder werden davon profitieren, denn sie werden in einer Umgebung aufwachsen, die ohne Streit und Verletzungen auskommt. Durch diese Haltung werden diese Kinder in ihrer Ursprungsfamilie das Glück erleben und in ihr zukünftiges Beziehungsleben mitnehmen können.